„Pläne sind nichts, Planung ist alles.“

Dwight D. Eisenhower

Vor Kurzem ist mir dieses Zitat über den Weg gelaufen; und seither habe ich es fast auf den Status eines Lebensmottos erhoben! Es ist ja immer sehr beruhigend, dass Personen, die gesellschaftlich und historisch bedeuter sind als ich es je sein werde, mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. Anders formuliert: „Puh! Es liegt nicht nur an mir!“ Denn wie oft habe ich deshalb mit mir gehadert? Ich habe geplant, organisiert, getüftelt. Unzählige Listen geschrieben, visualisiert und was nicht alles – und dann ist doch alles wieder schief gelaufen! Oder zumindest nicht nach Plan. Wie oft habe ich andere beneidet, die scheinbar „einfach machen“, während ich mühevoll Pläne verwerfe und wieder von vorn anfange? Woran liegt das nur immer? Lohnt sich die ganze Vorbereitung überhaupt?

Und hier kommt Eisenhower zum Einsatz. Nachsichtig lächelnd erinnert er uns daran, dass nicht der fertige Plan und seine eins-zu-eins-Umsetzung entscheidend ist, sondern der Prozess des Planens selbst. Allein die Beschäftigung mit einer Sache, das Nachdenken darüber und der Versuch, diese Gedanken zu verschriftlichen sind von Bedeutung. Durch den Prozess zeigen sich mögliche Probleme und dadurch bin ich vorbereitet. Ob sie nun tatsächlich auftreten oder nicht, liegt meistens gar nicht in meiner Hand. Der letztendliche Plan ist nur eine mögliche Version der Zukunft, mehr nicht.

Das Zitat ermahnt mich, nicht so streng mit mir selbst zu sein. Wenn jetzt etwas nicht nach Plan läuft, versuche ich meinen ersten Impuls – wütend und genervt zu sein – zu unterdrücken, ebenso wie den verbissenen Vorsatz, nächstes Mal „besser“ zu planen. Ich versuche gelassener zu sein, großzügiger mir selbst gegenüber. Und mein neuer Vorsatz für’s die Zukunft: Den Plan von Anfang an nicht so wichtig zu nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s